ÜBER UNS

Jahrzehntelange Erfahrung und ein besonderer Qualitätsanspruch

Fachverlag und Data Content Provider

Das Unternehmen Mendel Verlag geht auf das Jahr 1961 zurück. Anfangs als Satzbüro gegründet, hielt schon bald die Produktion und Veröffentlichung von Zolltarifen und weiteren Publikationen Einzug – damals noch in Form von Loseblattwerken. Da sich außenwirtschaftliche Informationen zu beispielsweise Einfuhrbestimmungen oder Zöllen beständig ändern, hat sich das Konzept der regelmäßigen Updates unserer Publikationen und Veröffentlichungen bis heute kaum geändert. Die Medien schon: XML und HTML sind die Formate, in denen der Großteil der von uns veröffentlichten Daten den Nutzer erreicht. Die hauptsächliche Zielsprache ist Englisch, sodass unsere Daten und Informationen weltweit einsetzbar sind.

Qualität ist maßgeblicher Anspruch unserer Arbeit. Denn nur valide Daten lassen sich sinnvoll in zoll- und außenwirtschaftlichen Prozessen nutzen.

Besonderheit unserer Arbeitsweise

Unsere Erfahrung als Verlag prägt ganz grundsätzlich unsere Arbeitsweise – auch in Bezug auf elektronische Publikationen und die Be- und Verarbeitung von Informationen in Datenbanken. Bei der Veröffentlichung von Inhalten sind Dinge wie Rechtschreibung, Grammatik, Satzbau, Layout und ein guter Ausdruck kein überflüssiger oder unnützer Zusatz. Das Internet scheint heutzutage anderes zu suggerieren. Im Bereich des Data Contents und der automatisierten, teils begriffslosen Verarbeitung von Inhalten führt dies zu unguten Ergebnissen. Wir haben diesen Weg nie verfolgt und sind der Auffassung, dass die Anwendung klassischer verlegerischer Arbeitsweisen auch bei außenwirtschaftlichem Data Content maßgeblich ist für die Produktion von qualitativ hochwertigen Inhalten. Dieser auch redaktionelle Prozess ist durch verschiedene Schritte geprägt:

Arbeitsschritte in der Außenwirtschaftsredaktion

01

Recherche

Dieser Schritt umfasst die Identifikation und Überprüfung verschiedener sachbezogener Quellen.

02

Kompilierung

Die im ersten Schritt identifizierten Informationen werden gesammelt und zusammengestellt.

03

Evaluation

Die zusammengestellten Informationen werden auf ihre Relevanz und Validität in Bezug auf die Fragestellung geprüft.

04

Integration und Konsolidierung

Unter Integration verstehen wir die Zusammensetzung verschiedener Informationen und Quellen zur Lösung einer Fragestellung. Konsolidierung meint die Aktualisierung von integrierten Daten.

05

Qualitätskontrolle

Nach dem Vier-Augen-Prinzip erfolgt eine Überprüfung der erstellten Ergebnisse. Diese umfasst teilweise klassisches Lektorat und Korrektorat, kann aber auch in manuellen Checks elektronisch verarbeiteter Daten bestehen.

Meilensteine

2022Über 10.000 aktive Kunden, mehrere 10.000 Nutzer weltweit arbeiten mit unseren Daten
2021Die „K und M“ werden 100 Jahre
2015Aufbau und kontinuierliche Belieferung einer Datenbank zu den Export- und Importbestimmungen von Saatgut in 96 Ländern nach Kundenwunsch
2013Mendel und die Handelskammer Hamburg kooperieren bei der Veröffentlichung der Konsulats- und Mustervorschriften („K und M“). Mit der 40. Auflage erscheinen diese erstmalig im Mendel Verlag.
2013Die erste Ausgabe der FOREIGN TRADE erscheint in Kooperation mit der Aussenwirtschaftsrunde e.V.
2012Mendel beliefert die EU Kommission mit Daten für Zolltarife und Einfuhrbestimmungen für alle in der Market Access Database enthaltenen Länder
2008Die eigene Portalentwicklung MendelOnline geht live
2003Mendel beliefert die EU Kommission mit Daten für 15 Länder für den Export Helpdesk for Developing Countries
2002Erste Datenproduktionen in XML
1998Erstellung erster Länderberichte und Lieferung von Zolltarifdaten für die Market Access Database der EU Kommission
1997Gründung der verlagsinternen Außenwirtschaftsredaktion
1995Erste Publikationen werden elektronisch auf CD-ROM veröffentlicht
1985Einführung eines elektronischen Workflows im Satzbereich
1961Unternehmensgründung in Aachen

Geschäftsführung

Mendel ist ein inhabergeführtes KMU. Die Geschäftsführung liegt bei den beiden Gesellschaftern Anna Gayk und Kolja Mendel.

Anna Gayk

Geschäftsführende Gesellschafterin

Anna Gayk ist Managing Partner von Mendel. Neben der Supervision der Recherche, Evaluation und Präsentation außenwirtschaftliche Informationen zu u.a. Zolltarifen, Einfuhrbestimmungen und Ursprungsregeln, leitet und koordiniert sie die Entwicklung elektronischer Anwendungen und Datenbanken sowie klassische Publikationsprojekte. Sie ist Autorin und Co-Autorin verschiedener Bücher und Artikel, u.a. zu den Themen Zoll- und Präferenzrecht, Einfuhrbestimmungen von Drittstaaten sowie Zertifizierungsvorschriften. Sie ist zudem Mitglied des Redaktionsbeirats des außenwirtschaftlichen Fachmagazins FOREIGN TRADE.

Kolja Mendel

Geschäftsführender Gesellschafter

Kolja Mendel ist ebenfalls Managing Partner von Mendel und beschäftigt sich hauptsächlich mit der Darstellung außenwirtschaftlicher Sachverhalte in Fachanwendungen und ‑publikationen. Schwerpunkte seiner Arbeit sind tarifäre und nichttarifäre Bestimmungen von Drittstaaten sowie ursprungsrechtliche Fragestellungen. Als Projektverantwortlicher leitet er die Umsetzung dieser Sachverhalte in Datenbanken der Europäischen Kommission und für Behörden und Institutionen verschiedener Drittländer. Er ist regelmäßiger Referent bei (inter-)nationalen Veranstaltungen und Seminaren, (Co-)Autor verschiedener Publikationen und Mitglied des Redaktionsbeirats des Fachmagazins FOREIGN TRADE.